Damals bis Heute

1818 bis heute

1818

Eröffnung der „Königlichen Provinzialgewerbeschule" als Vorläufer beruflicher Bildung in Aachen

1887

Geburtsstunde unserer Schule mit der Einrichtung der „Gewerblichen Fachschule mit Tagesunterricht" im Gebäude Trichtergasse 7 unter der Leitung von Heinrich Josef Spennrath

1897

Bezug des Schulgebäudes am damaligen Martinsplatz (heutige Martinsstraße) unter dem Sammelbegriff „Gewerbliche Schulen der Stadt Aachen"

ab 1900

Besuch der gewerblichen Tagesschule durch Ludwig Mies van der Rohe

1924

Eigenständigkeit der „Kaufmännischen Schulen" durch Herauslösen entsprechender Abteilungen

1924

Geburtsstunde der „Gewerblichen Knabenschulen der Stadt Aachen" mit den Schulformen Berufsschule und gewerbliche Tagesschule (ab 1930 Gewerbeschule)

1943

Zerstörung des Schulgebäudes und der Werkstätten durch Luftangriff, Notunterkunft im Schulgebäude Peterstrasse

1946

Wiederbeginn nach dem Kriege in den Gebäuden Peterstraße (Gewerbeschule und Berufsaufbauschule) und Rochusstraße bzw. Martinstraße (Berufsschule)

1951

Bezug des Gebäudes Sandkaulbach

1958

Teilung der Schule in Gewerbliche Schulen l (Konstruierende Berufe) und Gewerbliche Schulen II (nicht konstruierende Berufe)

1962

Die Gewerbeschule (zweijährige Berufsfachschule) erhält den Namen „Josef- Spennrath-Schule"

1969

Errichtung der "Fachoberschule für Technik" Auflösung der Berufsaufbauschule

1974

Bezug der Außenstelle Talbotstraße mit der Abteilung Elektrotechnik, später (nach Neugliederung der gewerblichen Schulen) Abteilung Bautechnik

1975

Errichtung der 'Fachschule für Technik" mit den Fachrichtungen Maschinen- und Elektrotechnik, ab 1982 mit der Fachrichtung Bautechnik

1978

Neugliederung der beiden gewerblichen Schulen

1978

Wechsel der Abteilung Elektrotechnik zur Gewerblichen Schule II

1986

Umbenennung der Schule in "Mies-van-der-Rohe-Schule" auf Vorschlag des damaligen Schulleiters Herbert Bücken

1987

Grundsteinlegung des neuen Schulgebäudes in der Neuköllner Straße

1988

Aufgabe der traditionellen "Gewerbeschule" (zweijährige Berufsfachschule)

1988

Errichtung der Höheren Berufsfachschule mit gymnasialer Oberstufe mit dem berufsbezogenen Schwerpunkt Technik

1990

Richtfest des neuen Schulgebäudes

1992

Umzug von den Standorten Martinstraße/Sandkaulbach und Talbotstraße in das "neue" Schulgebäude