Leistungskurs Elektrotechnik

1. Persönliche Gründe für die Mies-van-der-Rohe Schule
  • Ich bastele einfach gern an elektronischen Schaltungen oder kann mir das gut vorstellen.
  • Für mich ist es wichtig, mir nicht nur theoretisches Wissen anzueignen.
  • Ich habe allgemein Interesse an elektrischen und elektronischen Schaltungen.
  • Ich habe für diesen Bereich im Physik- oder Technikunterricht ein besonderes Interesse bei mir entdeckt.
  • Ich möchte einfach mehr darüber wissen.
  • Mich interessiert ein Beruf im Elektro-bereich, bin mir aber noch nicht richtig sicher. Also mache ich erst mal Abi und lerne auch noch etwas zur Elektrotechnik!
  • Ingenieure werden in Deutschland und in Europa dringend gesucht!
  • Vielleicht werde ich aber auch Berufsschullehrer?! Wer weiß?
  • Mit dem Abi der Mies-van-der-Rohe-Schule habe ich einfach ALLE Optionen und bin für alles gut gerüstet.
2. Schulische Gründe für die Mies-van-der-Rohe Schule
  • Unsere Fachlehrer für Elektrotechnik betreuen Sie von der 11. bis zur 13. Klasse! So wird auch eine optimale Vorbereitung auf das große Finale, die Abiturprüfung, gesichert!
  • Motto: Wer nicht aufgibt, kommt durch! Immer.
  • Einige unserer Kolleginnen und Kollegen arbeiten in Aufgabenkommissionen für die zentrale Abiturprüfung oder an der Weiterentwicklung des Zentralabiturs mit!
  • Jedes Schuljahr wird mindestens ein großes praktisches Projekt realisiert! In Klasse 11 die Visualisierung des Auf- und Entladeverhaltens eines Kondensators, in 12 der Festspannungsregler mit Funktionskontrolle und in 13 die Analog-Digital-Umwandlung für einen Mikrocontroller.
  • Alle Projekte umfassen einen kompletten Schaltungsentwurf, von der Theorie, über die Dimensionierung, Teile-Bestellung und Realisierung (löten), hin zum Test sowie zur Fehlersuche!
  • Wir legen Wert auf den Umgang mit realen Bauelementen! Kaum noch Spielerein mit sogenannten schülergerechten Bauteilen, wie zum Beispiel im bisherigen Physikunterricht!
  • Unterstützt werden diese Projekte, wie der gesamte Elektrotechnik-Unterricht, durch zahlreiche Versuche und Mess-Übungen in unseren gut ausgestatteten Laboren.
  • Wer davon nicht genug bekommen kann, hat auch außerhalb des Unterrichts die Möglichkeit weiter zu basteln bzw. zu bauen. Ein zweiter Platz bei Jugend forscht in 2010 und viele Runden mit unserem Schul-Solarkart sind nur zwei Beispiele dafür.
  • So lernen Sie von den Grundlagen der Elektrotechnik, über die Elektronik, elektrische Maschinen und den Mikrocontroller, nebst den darin enthaltenen Digitalschaltungen, bis hin zur Regelungstechnik die Elektrotechnik gründlich kennen!
  • Mit dem Abitur haben Sie also auf jeden Fall auch ein „Gefühl“ für die Elektrotechnik entwickelt.
3. Praxis - weil Theorie nicht alles ist

Nebenbei werden immer wieder kleinere Schaltungen realisiert/gelötet:

  • Blinkender Weihnachtsbaum, ein echt selbst gebasteltes Geschenk für Deine Eltern?
  • Schaltungen, die zeigen, wo eine Diode überall eingesetzt werden kann
  • Schaltungen, die zeigen, was alles mit einem Transistor gemacht werden kann
  • Visualisierung der Grundschaltungen von Operationsverstärkern
  • Umsetzung von digitalen Schaltungen mit integrierten Schaltkreisen (IC)

Dabei arbeiten Sie natürlich nicht allein! Meistens wird zu zweit an einer Lösung der gestellten Aufgaben arbeiten. Bei den großen Projekten auch schon mal in größeren Gruppen. ABER: jede Schülerin/jeder Schüler hat hinterher eine eigene Schaltung angefertigt! Diese können Sie natürlich gerne behalten! Vielleicht möchten Sie sich ja noch weiter entwickeln oder in größere Projekte einbinden? Alles ist möglich, Sie müssen es nur wollen!

4. Stundentafel

Die Stundentafel zur Bautechnik finden Sie hier: